Positionierung

Positionierung

Wie kam ich zur Positionierung?

Es muss so 2006 gewesen sein als ich das Buch "Ich will nach oben" von Edgar K. Geffroy gelesen habe. In diesem wurde immer wieder von der EKS (Engpasskonzentrierte Strategie) von Prof. Wolfgang Mewes geschrieben. Dann Anfang 2007 lernte ich meinen ersten Coach Peter Arndt kennen, der mich als Maklerbetreuer zum Deutschen Ring brachte. Als er und seine Frau Marzella Arndt begannen mit dem Coaching für mich, kamen wir auch wieder auf das Thema Positionierung zu sprechen. Durch Peter bekam ich eine Einladung zur Beratergruppe Strategie. Nach meinen beiden Gastbesuchen und dem darauf folgenden Vortrag innerhalb der Beratergruppe Strategie trat ich der Beratergruppe offiziell am 07.07.2008 bei.

Am 30.11.2011 machte ich dann meinen Abschluss zum Strategieberater (IHK). Hier waren die Hauptdozenten Jürgen Dawo von Town & Country und Dr. Kerstin Friedrich von Friedrich-Strategie.de.

Die Nutzenmaximierung sollte bei der Positionierung immer im Vordergrund stehen. Wie lösen Sie die Probleme ihrer Zielgruppe?

Wie können sie ihr Zielgruppendenken umsetzen?

1. Weg vom Produktdenken hin zur Zielgruppe

2. Zielgruppen sind Menschen mit gleichen Problemen, Wünschen und Bedürfnissen

3. Halten sie sich immer an das brennendste Problem ihrer Zielgruppe

4. Machen sie ihre Zielgruppe so klein und homogen wie möglich

5. Werden sie zum Experten und besten Problemlöser ihrer Zielgruppe

6. Lernen sie mit ihrer Zielgruppe und bleiben sie im ständigen Dialog

7. Bedürfnisse im Hinblick auf die Zielgruppe bedeuten ständige Verbesserung ihrer Leistung